Kurssuche
/ Kursdetails

KUNSTGESCHICHTE -- Vorträge mit Bildern - Reihe
Paul Gauguin

In der Vortagsreihe Kunstgeschichte werden drei Künstler vorgestellt, die von dem Präsidenten der Reichskammer der Bildenden Künste, Adolf Ziegler, in den 30er Jahren des 20. Jahrhundert als "entartet" eingestuft wurden. Die Werke von insgesamt 118 KünstlerInnen wurden aus den öffentlichen Museen entfernt und teilweise in der Wanderausstellung "Entartete Kunst" von 1937 bis 1941 in verschieden Großstädten des Deutschen Reiches gezeigt.

Max Liebermann (1847 Berlin - 1935 Berlin) war einer der berühmtesten deutschen Impressionisten, wurde aber auf Grund seiner jüdischen Herkunft verfemt. Berühmt sind seine Waisenhaus-Gemälde und Garten-Ansichten seiner Villa am Berliner Wannsee.

Franz Ratziwill (1895 Strohausen - 1983 Wilhelmshafen) war einer der talentiertesten deutschen Surrealisten. Er galt als missliebig, da er seine Träume in den ungewöhnlichsten Konstellationen auf die Leinwand bannte, was mit der braunen Blut- und Bodenkultur nicht vereinbar wäre.

Paul Gauguin (1848 Paris - 1903 Atuona auf Hiva Oa, Frz. Polynesien) war ein wunderbarer französischer Maler des Post-Impressionismus, der sich seinen Traum vom sorglosen Leben in der Südsee erfüllen wollte. Seine exotischen Gemälde mit den anmutigen Schönheiten wurden von den Nazis als primitive Kunst eingestuft.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 203 4 213

Beginn: Di., 24.11.2020, 18:30 - 20:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Vereinshaus Jahnstr. 3, EG, Saal

Gebühr: 5,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
24.11.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Jahnstr. 3, Vereinshaus Jahnstr. 3, EG, Saal




Volksbildungswerk Eschborn e. V.

Hauptstr. 14 | 65760 Eschborn
Tel:  06196.48800
Fax: 06196.591707
E-Mail:  info@eschborn-k.de

Öffnungszeiten

Aktuell gibt es wegen Corona keine Öffnungszeiten.

Wir sind aber telefonisch oder per Email erreichbar.